FWG Neuwied traf sich zu einer Klausurtagung in He


FWG Neuwied traf sich zu einer Klausurtagung in Heimbach-Weis

Zu einer Klausurtagung traf sich die Freien Wählergruppe Neuwied (FWG) mit vielen Gästen auf dem Burghof in Heimbach-Weis. Zu Beginn begrüßte Vorstandsmitglied Harald Wolff den Leiter des Bauamtes, Jörg Steuler. Der gab den Mitgliedern der FWG Gelegenheit, eine Präsentation zur geplanten Erneuerung des Deichvorgeländes kennen zu lernen. Im Anschluss durfte darüber ausgiebig und sachbezogen diskutiert werden. Beim Tageshauptpunkt fand anschließend ein freier Meinungsaustausch über Themen und Programm, sowie die Ziele der FWG statt.
Es wurden Schwerpunkte erarbeitet und anschließend Themen für die in kürze folgenden Gruppenarbeiten. Hierzu gehören sowohl die Verstärkung der Öffentlichkeitsarbeit, als auch die Bemühungen der FWG, der finanziellen Schieflage der Stadt Neuwied entgegenzuwirken. Die Termine hierzu werden durch Einladungen in Kürze bekannt gegeben. Die FWG begrüßte im Rahmen der Diskussion auch die Umsetzung des in Rheinland-Pfalz beschlossenen Konnexitätsprinzipes, welches besagt, dass der beauftragende Gesetzgeber auch für den finanziellen Ausgleich auf kommunaler Ebene der von ihm beauftragten Maßnahmen sorgen muss und damit die Kommunen ein Stück weit entlastet.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken